Tauchen in Curacao

Tauchen in Curaçao ist einfach nur mega cool

 

Curacao und Tauchen, das passt perfekt zusammen.

Warum? Die Antworten gibt es hier.

Vorab einige Stichpunkte:

Curacao hat wundervolle Riffe, angenehm warmes und klares Wasser. Unter warmem Wasser verstehen wir Temperaturen von 25 Grad Celsius in den Monaten Januar und Anfang Februar und bis über 30 Grad Celsius im Oktober. Diese Temperaturangaben beziehen sich auf bis zu 35 Metern Tiefe.

Die meisten Tauchspots sind direkt vom Ufer aus zugänglich, es ist sehr preiswert und total einfach. Dazu kommt, dass es für Tauchanfänger geeignete wunderschöne Tauchspots gibt, wie für Profitaucher.

Die Sicht ist meist sehr gut, auch wenn man manchmal etwas trübes Wasser vorfindet, so ist es meist jedoch sehr klar. Sicht von 70 Meter und mehr kommt auch vor. 

Tauchen auf Curacao ist wirklich einfach. Man geht einfach zu einer Tauchbasis oder Verleihstation, leiht sich die Ausrüstung und so viele Tanks, wie man benötigt und fährt an den auserwählten Tauchplatz. Die Tauchplätze sind frei zugänglich. An manchen Stränden muss allerdings eine geringe Gebühr entrichtet werden, entweder für das Passieren des Geländes oder Eintrittsgelder für den Strand. Im Tauchreiseführer haben wir sämtliche Informationen zusammengetragen.

Curacao wird praktisch komplett rund um von Riffen umgeben. Auf Grund der rauen See, auf der Nordseite der Insel, ist es nur selten möglich auf der Nordseite zu tauchen, beziehungsweise ist der Einstieg ins Wasser sehr schwierig bis fast unmöglich.

Dafür bietet aber die Südseite und Westseite sehr viele wundervolle und einfache Tauchplätze. Im Osten der Insel ist es ein klein wenig schwieriger und für viele Spots benötigt man ein Boot, aber es lohnt sich auch dort zu tauchen.

Alle hier aufzulisten würde den Rahmen sprengen. Ich nenne ein paar Tauchplätze, die ich besonders gut finde. Schauen Sie im Unterpunkt Tauchen nach, dort habe ich einige Tauchplätze näher beschrieben.

Es gibt noch viele weitere, sehr interessante, Tauchplätze. In den Tauchshops kann man sich eine Karte kaufen, auf der alle Tauchspots ausgewiesen sind. Zwei Tauchshops kann man empfehlen.

Kurz zusammengefasst kann man sagen: tauchen in Curacao ist super einfach, preiswert und schön. Man muss nicht zwangsläufig tief tauchen. Am meisten entdeckt man in Tiefen von 10-20 Metern. Somit ist das alles auch mit einem einfachen Tauchschein problemlos möglich.

Riffe in Curacao, eine traumhafte unterwaaserwelt beim tauchen in Curacao
Paul beim tauchen in Curacao
Paul beim Tauchen in Curacao
Unterwasserwelt beim Tauchen in Curacao

Auch wenn man in Curacao eher keine Haie antrifft, selbst wenn ist das wirklich extremst selten, so macht es trotz dem sehr viel Spaß und es gibt dennoch sehr viel zu sehen. Großfisch ist eher selten, aber die vielen kleinen Fische, Rochen, Lobster, allerlei Krabben, Muränen, Schildkröten und vieles mehr, sind schon wunderschön.

Tauchshops in Curacao

Scuba Store & More in Willemstad

Der Tauchshop Scuba Store & More befindet sich in Willemstad. Die Betreiber sind sehr nett und sehr hilfsbereit. Der Service ist super und auf hohem Standard. Das Sortiment ist sehr vielfältig. Wir haben unsere Erfahrungen mit diesem Shop gemacht und können diesen ohne Vorbehalt empfehlen. Man bekommt fast alles sofort, die Beratung ist super.

Zu finden ist dieser Shop auf dem sogenannten Schottegatweg Oost. Das ist quasi die Ringautobahn die um das Stadtzentrum führt. Wenn man auf diesem Ring ist und diesen nicht verlässt, kommt man zwangsläufig an diesem Shop vorbei.

Die genau Adresse und Anfahrtsbeschreibung findet man auch auf der Webseite des Shops, der Link ist oben angegeben.

Tauchschop mit Tauchschule Relaxed Guided Dives

Einen weiteren Tauchshop findet man an der Straße auf dem Weg nach Westpunt. Zwischen “Grote Berg” und dem Ort “Tera Cora” befindet sich die Tauchbasis “Relaxed Guided Dives” mit Tauchshop.

Die Betreiber sind sehr nett. Petricia, die Shopmanagerin, spricht deutsch. Bei dieser Tauchbasis kann man auch bequem Tauchausrüstung leihen. Die Tanks sind preiswert und die Luft ist sauber, was leider nicht überall auf der Insel der Fall ist. Diese Tauchbasis füllt auch die Tanks für viele Tauchschulen.